Lomi Lomi Nui

Lomi ist der hawaiianische Ausdruck für Massage und wird mit drücken, kneten und streichen übersetzt.  Es bedeutet auch am Körper (außen) und an der Seele (innen) zu arbeiten.

Lomi Lomi, also die Verdoppelung des Wortes Lomi, unterstreicht dies noch einmal. Das Wort Nui bedeutet einzigartig, großartig im Bezug auf das allgemeine Wohlbefinden. Wird die Lomi richtig durchgeführt, ist sie nicht nur eine Behandlung für Körper und Geist, sondern kann auch das emotionale Leitsystem positiv verändern, indem tiefsitzende, muskuläre Blockaden gelöst und die darin verkapselten Emotionen an das Licht gelangen.

Von ihrem Ursprung her ist die Lomi eine Ganzkörpermassage die aus Tanz, Gesang und Energiearbeit besteht. Die Lomi wurde von den sogenannten Kahunas, den Schamanen und Waisen des alten Hawaii in Phasen von Veränderung und Übergang als Unterstützung praktiziert. Die sogenannte Huna Philosophie bildet die Grundlage für diese Massage, Huna bedeutet Geheimnis.

Das Geheimnis des Lebens schlechthin, welches wohl nie ganz erklärt werden kann und will.

Huna geht davon aus, dass alles miteinander verbunden ist und in einer ewigen Wechselwirkung zueinander steht. Die Kahunas sprechen von den drei Selbsten, aus denen jeder Mensch besteht. Das niedere Selbst, das mittlere Selbst und das hohe Selbst. Sind alle Selbste in harmonischer Verbindung entsteht ein außerordentliches Wohlbefinden. Die Lomi Massage unterstützt dieses Ziel. Bei den Kahunas ist ein Gedanke gleichbedeutend mit einer Handlung. Stelle ich mir also während der Massage Sonne, Wind, Meer und den majestätischen Flug eines Fregattvogels vor und bewege meinen Körper in dem jeweiligen Rhythmus (fliegend), fließt diese “Gedankenkraft” zusätzlich in die Massage mit ein sorgt für eine noch bessere Synchronizität mit dem Geschehen. Unterstützt wird dies durch das “Erden” in den Füßen und das “Weiten” durch den Scheitelpunkt am Kopf. Es wird grundsätzlich erst mit sanftem Druck massiert, dem dann ein stärkerer folgt.

Bewusste Berührung kann der Schlüssel zur aussergewöhnlichen Entspannung sein. Je präsenter ich bin umso mehr Synchronizität und “Fliegen” bzw. Fließen passiert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.